26
Mär

between expectations: Bauer/Lucchese/Hoyer

Drei Akteure der Berliner Freien Szene haben sich für ein Programm zwischen Komposition und Improvisation zusammengefunden. Neben Kompositionen von Tom Johnson, Georg Katzer und Ralf Hoyer stehen Improvisationen und Performances von Maria Lucchese und Matthias Bauer. In fast allen Stücken spielt Sprache eine wichtige Rolle, sei es als Kommentar zum Zeitgeschehen, als ironische Randbemerkung oder lediglich in ihrer phonetisch-sinnlichen Eigenschaft. Dabei sind die Übergänge zwischen Instrument, elektronischem Klang und menschlicher Stimme oft fließend.
Getreu dem Motto „Die Wiese der Musik ist groß und bunt, mit vielen merkwürdigen Gewächsen, jedes ist auf seine Weise schön und darf blühen…“ (Ralf Hoyer) ist dies ein spannender, abwechslungsreicher und vergnüglicher Abend zwischen den Erwartungen – between expectations.

Tom Johnson
VERSUCH ÜBER DEN MISSERFOLG für einen sprechenden Kontrabassisten

Ralf Hoyer
4 WORTE 09 (4-kanalige elektroakustische Komposition)
Abwrackprämie

kriegsähnliche Zustände

Schweinegrippe

bad bank

Georg Katzer
PANDORAS KISTE für Kontrabass mit Stimme

Maria Lucchese
STIMMPERFORMANCE mit obligatem ocean-drum

Ralf Hoyer
4 ENTFALTUNGEN für Kontrabass, Crash-Becken und 4-Kanal-Zuspiel

_________

Matthias Bauer und Maria Lucchese
THE ALCHEMIST’S LABORATORY (Performance)
Ausschnitt unter: www.youtube.com/watch?v=mf5uwh...

www.bauerbass.de
www.marialucchese.de
www.ralfhoyer.de